Birnen-Apfel Reisshake mit Carob

Letztens ist unser Mixer kaputt gegangen. Nun haben wir einen, der Smoothies macht und Eiswürfel crushen kann^^. Den habe ich heute mal ausprobiert. Gleich 2 Reismilchshakes, weil´s so lecker war <3. 

Also nun zu Nr 1. ^^ Hier hatte ich noch etwas Carob pulver. Carob enthält viel Eisen und Calcium, somit eine Nähstoffgrube für Veganer und Anämikern ^^. Dazu wird es auch noch n Beitag geben ;). Ich hätte nicht gedacht, dass das Carob in Kombination mit Birne und Apfel so phantastisch schmeckt. Ich war richtig begeistert.!!! Also AUSPROBIEREN ^___^

Bei den Tepteraturen bietet es sich an die Milch vorher leicht zu erwärmen ;) dann wärmt`s mit dem Ingwer doppelt ^^.

 

Zutaten:

  • 1  kleiner Apfel
  • 1 Birne
  • 1/8 l Soja-Reis Milch (oder andere Milchalternativen)
  • Zitronensaft
  • Zimt
  • 1 El Carobpulver
  • (Ingwer für kalte Tage ^^)
  • Kakaopulver
  • (1/3 -1/2 cup Haferflocken für ein sättigendes Frühstück ;) )

Zubereitung:

  • Das Obst waschen und grob schneiden
  • Den Mixer mit Milch, Obst und den Gewürzen befüllen.
  • Mixen und genießen ;)

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Marija x) (Donnerstag, 23 Februar 2012 19:18)

    ARGH... die Kombi Birne&Apfel klingt schon sehr sehr verlockend!! :D :D :D Du hast aber Hier eine Kombi an Carob&KakaoPulver verwendet!?!?! Òó

  • #2

    sakura-chans-welt (Montag, 27 Februar 2012 20:44)

    Ja ich habe sowohl Carob,als auch Kakao verwendet ^^.
    Ich experimentiere gerne.
    Carob wird eigentlich als Kakaoersatz (mit süßlicherer Note) eingesetzt, aber ich mag die bitternote vom Kakao so gern, den ich im Carob nicht habe.
    Schau was dir schmeckt ^^.


    ^^ Liebe Grüße
    Joanna

Das Neuste -  新品の

Fr

27

Apr

2012

Erdbeer-Kanten

Diese "Superhero-Süßspeise" stammt aus Alicia Silverstone´s Kochbuch. Ich habe schon ähnliches gemacht jedeoch ohne Obst. Diese Variante finde ich eine wilkommene Abwechslung und auch eine schöne Möglichkeit fälliges Obst zu verwenden.

Zutaten:

  • 500 g frische Erdbeeren (oder andere Früchte)
  • 800ml Apfelsaft (oder andere Säfte)
  • 1 Prise meersalz
  • 1 El Orangen oder Zitronensaft
  • 3 gehäufte El Agar-Agar
  • Ein Paar tropfen Ingwersaft ( ein stück Ingwer reiben und den Saft mit den Fingern auspressen)

 

Zubereitung:

  • Obst in feine Scheiben schneiden und in eine hitzebeständige Form (etwa 20 x 20 cm) legen.
  • Saft in einem Kochtopf bei mittlerer Hitze erwärmen. Salz und Agar (vorsicht Klüpchengefahr) hinzugeben. Zum Kochen bringen und 10-15 min köcheln lassen. Immerweider umrühren.
  • Den Ingwersaft einrühren und über das Obst gießen.
  • Kanten aur raumtemperatut abkühlen lassen und im Kühlschrank 2 stunden (nicht bedeckt) fest werden lassen.
  • Hält sich zugedeckt 4 Tage im Kühlschrank.

 

0 Kommentare

Fr

27

Apr

2012

Polentapizza

Dieses Rezept mache ich gerne wenn ich keine Lust habe Mehl in meinen Speiseplan zu integrieren, aber dennoch Lust auf Pizza habe.Von der Optik erinnert das keinesfalls an eine Pizza, eher an eien Spielzeugpizza xD. Aber ich muss sagen sie war der HAMMER. Aber als "Vesper" für die Uni ist sie in Alufolie ungeeignet. Der Boden bleibt, auch nach dem Boden weich. Also immer eine Gabel und n Messer nehmen ;) dass seht ihr auch nicht so verzwiefelt aus wie ich, als ich versucht habe die "Pizza" elegant zu essen. Der "Käse" den ich spontan für dieses gericht gemacht habe, war so lecker, das ich den demnächst als Schnittkäse online stellen werde. Getestet habe ich das ganze schon und ich kann nicht genug davon bekommen :).

 

 

Zutaten für 1-2 Personen:

 

Zutaten für die "Pizza":

  • 100 g Polenta

 

Für die Tomatensauce

  • 125 ml passierte Tomaten
  • 2 Tl Kräuter der Provence
  • Pfeffer Salz

 

Für den "Pizzakäse":

  • 1 El Kokosöl
  • 2 Tl Vollkornmehl
  • Hefeflocken 2 El (mehr bei bedarf)
  • etwa 50-150 ml Sojamilch (nach Augenmas)
  • 1-2 Tl Senf
  • Salz
  • Pfeffer
  • Curry (optional)

Belag Zb.

  • Räuchertofu
  • Essiggurken
  • Paprika
  • Pilze
  • Salad

Zubereitung:

 

  • Polenta 1:4 mit Wasser 30 min köcheln lassen. Immerwieder übrühren!!!.
  • In einer Auflaufform 200°C dünn ausstreichen und 10 min im Backofen backen.
  • In der Zwischenzeit Die Zutaten dür die Tomatensauce vermengen und abschmecken. Ebenfalls den Schmelz herstellen. Dazu 1El Öl in einem Topf erhitzen. Mehl einrühren und mit Sojamilch ablöschen. Hefeflocken dazugeben. 1-2 Tl Senf zugeben, eventuell mit Sojamilch etwas andicken. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Curry hinzugeben (optional).
  • Die Pizza mit der Tomatensauce glattstreichen.
  • Den Belag auf der Pizza verteilen.Mit Käse übergießen und 20 min im Backofen weiterbacken.
  • Die Pizza mit Kräutern oder Salad belegen.

 

 

0 Kommentare

Fr

27

Apr

2012

Zubereitung von Hülsenfrüchten

Ich liebe Hülsenfrüchte. Ich fahre momentan so zusagen auf einer Welle. Um meine Lieblinge so häufig, wie nur irgend möglich zu essen, muss man sie geeignet zubereiten.

Hier ist die Kochdurchführung mit einigen Tipps wie man dem Böhnchen das Tönchen (fast) nimmt. :)

Zutaten:

  • Bohnen z.B. 2 Tassen
  • 2 Wakameinstant Stückchen
  • 1 Wallnußgroßes Stück Ingwer

 

 

Zubereitung

  • Bohnen waschen und über Nacht (oder 6-8 Stunden) einweiche
  • Einweichwasser WEGSCHÜTTEN (minimiert die Gasentwicklung)
  • In einem Topf mit reichlich Wasser aufsetzen und pro Tasse eingeweicher Bohnen eine Instant Wakame Stück hinzugeben.
  • In den Topt ein Walnussgroßes Stück Ingwer und 1-2 Lorbeerblätter zugeben.
  • Das ganze zum Kochen bringen und 2-3 Minuten köcheln lassen.
  • Den entstehenden Schaum mit einem Sieb entfernen.
  • Die Bohnen im offenen Topf 45 - 60 min weichkochen lassen

 

Die Bohnen werden besser verdaut, wenn ein scharfes Gewürz wie Chilli und Zitronensaft zum Würzen des nächsten Bohnengerichtes verwendet wird.

 

 

Man kann die Bohnen auf vorrat Kochen und einfrieren, dabei sollte man die Bohnen zusätzlich noch mit etwas Kochsud einfreiren, da sie sonst matschig werden.

0 Kommentare

Fr

27

Apr

2012

Süßkartoffel-Linsen-Eintopf

Einige werden denken, dass do ein Wintergericht schlecht in unsere Jahreszeit fällt, aber "dank" der Kälte war diese Suppe sehr passend für mein Gemüt. Die Suppe schmeckt marokkanisch. Der Zimt und Kreuzkümel verschmiltzt mit der Süßkartoffel zu einem ünglaublich orientalischem Geschmack, den man nur als "hmmmmmmmmmmm" beschreiben kann. Eine Suppe, die man auf jedenfall weiterempfehlen kann :).

Ich finde immer ganz wichtig zum Abschluss zu einer Suppe noch ein frisches Kraut wie Petersilie, Schnittlauch, Basilikum oder Dill hinzuzufügen, das rundet alles nochmal ab.

Zuteten für 3-4 Personen:

  • 4 El Öl ( ich nahm Kokosöl)
  • 1-3 Zwiebeln
  • 1/2 Tasse passierte Tomaten
  • 1 Tl frischer geriebener Ingwer
  • 1 1/2 Tl Kurkuma
  • 1 Tl Kreuzkümmel
  • 3Tl frisch gemachlener Koriander
  • 1/2 -1 1/2 Tl Zimt
  • Cayennepfeffer
  • Meersalz
  • 2-4 Süßkartoffeln (mittlerer Grüße)
  • 1-2 El Gemüsebrühe
  • 200 braune Linsen
  • 1 1/4 l Wasser
  • optional: Gemüse (im Winter, Sellerie, Weißkohl, Fenchel................im Sommer paprika, Zucchini)
  • grüne Kräuter Schnittlauch, Petersilie, Basilikum,...

 

Zubereitung:

  • Das Öl in einem Topf erhitzen und Zwiebeln mit Ingwer weich werden lassen.
  • Passierte Tomaten hinzufügen zusammen mit Kurkuma, Koriander, Zimt, Cayenne und eienr Prise Salz würzen.
  • Das Wasser angießen und die Linsen zugeben.Alles auf hoher Hitze zum kochen bringen. Nach dem aufkochen dei Hitze reduzieren und 20 zugedeckt köcheln lassen.
  • In der Zwischenzeit Süßkartoffeln schälen und in 2 cm große Würfel schneiden. In den Topf zum und noch 20 - 30 minuten köcheln lassen.
  • Nach 20 min immerweider überprüfen ob die Kartoffeln schon weich sind.
  • Der Suppe die Brühe untermengen und abschmecken.
  • Auf dem teller mit Kräutern bestreuen.
0 Kommentare

Fr

27

Apr

2012

Gebratene Fenchel-Karottenpfanne mit Bratnudeln und Karamelltofu

Das Gericht sieht zwar nicht spektakulär auch, drum hat es mich umsomehr überrascht, das ich am liebsten moch n Topf davon gegessen hätte, so lecker war´s :). Ich habe mit Fenchel früher auf dem kriegsfüß gestanden. Immer hat er sehr kohlig geschmeckt und alles im Geschmack übertrupft, hier schmeckct er zusammen mit den Karotten schön süßlich und ist dazu acuh noch richtig knackig! Also Fenchel, ich muss schon sagen, du hast mir ja lange ne Freundschaft verwehrt, aber bist doch gar nciht so schlimm <3.

Zutaten für eine Person:

 

Für die gebratene Fenchel-Karottenpfanne:

  • 1 Fenchel
  • 1 Karotte
  • 1/2 Zwiebel
  • 1/2 El Öl
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • Topping: Heffeflocken oder veganer Parmesan

 

Für den Karamelltofu mit Nudeln:

  • 1 Portion gekochte Nudeln
  • 100-150 g Tofu
  • Agavendicksaft
  • Salz
  • Pfeffer

 

 

Zubereitung:

  • In eien Pfanne 1/2 El öl erhitzen und Zwiebel und Knoblacuh darin weichdünsten.
  • Kleingeschnittenen fenschel zugeben. Dünsten bis der Fenchel noch knackig ist.
  • Die Karotten in Scheiben geschnitten zugeben und weitere Minuten dünsten, bis die Karotten noch Biss haben.
  • Separat in einer anderen Pfanne das restliche Öl eritzen und den Tofu (in Würfel geschnitten) darin gut anbraten. Wenn der Tofu bräunlich ist etwas Agavendicksaft dazugeben und alles karamellisieren lassen.
  • Dazu kann man Nudeln servieren (angebratene Nudeln shcmecken super dazu)
  • Auf einem Teller Hefeflocken bzw. "Parmesan" über den Fenchel streuen und genießen.

 

 

0 Kommentare

Hits der Seite